Icon Icon

Yasmin Pille

Die Pille Yasmin ist eine Antibabypille, die zur Schwangerschaftsverhütung angewandt wird. Da Sie die Hormone Östrogen und Progesteron enthält, zählt sie zu den Kombinationspillen. Doch auch bei dieser Pille gibt es einiges zu beachten. Aufgrund der enthaltenen Hormone und den dadurch entstehenden Nebenwirkungen ist die Pille kein unumstrittenes Potenzmittel mehr.

  • Mikropille

  • Rezept online

  • Lieferzeit: 24-48 studen

  • Was du Brauchst: Pille + Wasser

  • Dosierung: 3 mg Gestagen + 0,03 mg Östrogen

  • Dauer: 21 Tage + 7 Tage Pause

  • 1 Packung = 3 Monate Schutz

Jetzt Kaufen

Inhaltsverzeichnis

    Was ist die Yasmin Pille?

    Die Yasmin Pille wird zur Schwangerschaftsverhütung verwendet und enthält die beiden weiblichen Sexualhormone Östrogen und Progesteron. Wie jede Antibabypille, die zwei Hormone enthält, zählt auch die Yasmin Pille zu den Kombinationspillen. In der Pille Yasmin speziell sind die künstlichen Hormone Drospirenon mit 3mg und Ethinylestradiol mit 0,03 mg enthalten. Yasmin wird nicht nur zur Verhütung verwendet. Sie kann auch gegen das prämenstruelle Syndrom, polymystisches Ovarsyndrom und Akne helfen. Darüber hinaus soll sie auch das Risiko Darm- Gebärmutterschleimhaut- und Eiserstockkrebs zu erleiden reduzieren.

    Welche Wirkstoff sind in Yasmin enthalten?

    Wie schon erwähnt sind zwei künstliche Versionen der Hormone Östrogen und Progesteron in der Pille Yasmin enthalten. Das sind Drospirenon und Ethinylestradiol, von denen 3 mg bzw. 0,03 mg enthalten sind. Weitere Inhaltsstoffe der Yasmin sind Laktosemonohydrat, Maisstärke, vorgelatinierte Maisstärke, Povidon K25, Magnesiumstearat, Hypromellose, Macrogol 6000, Talk, Titandioxid (E171) und Eisenoxidgelb (E172).

    Warum schützt die Pille Yasmin so effektiv?

    Wie alle anderen Antibabypillen auch, täuschen die enthaltenen Hormone dem Körper eine Schwangerschaft vor. Darum stellt sich der Körper um und verhindert so, dass er erneut schwanger werden kann, bis die aktuelle Schwangerschaft beendet ist. Es geschehen mehrere Umstellungen, wenn Sie die Pille Yasmin einnehmen:

    • Der Gebärmuttereingang und die Gebärmutterschleimhaut verändern sich so, dass es Spermien erschwert wird, in die Gebärmutter zu gelangen und ein Ei zu erreichen. Sollte doch einmal ein Ei befruchtet werden, wird es diesem erschwert zu wachsen.
    • Die Freisetzung des Eis aus dem Eierstock, der Eisprung also, wird verhindert.

    Wie muss ich die Pille Yasmin einnehmen?

    Jeder Streifen der Yasmin enthält 21 Tabletten. Diese nehmen Sie an 21 an einander folgenden Tagen täglich zur selben Zeit ein. Da jede Pille einzeln für einen bestimmten Wochentag gekennzeichnet ist, sollten Sie an dem entsprechenden Wochentag mit der Einnahme beginnen. Wenn Sie alle 21 Tabletten eingenommen haben, legen Sie eine 7-tägige Pause ein. In dieser Pause sollten Sie eine Blutung bekommen. Selbst wenn die Blutung nicht abgeschlossen ist, sollten Sie nach 7 Tagen mit dem nächsten Streifen und den nächsten 21 Tabletten beginnen. Solange Sie jede Pille zum richtigen Zeitpunkt eingenommen haben, müssen Sie während der 7-tägigen Pause kein anderes Verhütungsmittel verwenden.

    Wie wirkt die Pille Yasmin?

    Wie alle Kombinationspillen verhütet auch die Pille Yasmin auf mehrere Wege. Da eine Schwangerschaft vorgetäuscht wird, passt sich der Körper an mehreren Stellen an. So wird der Eisprung unterdrückt und die Gebärmutterschleimhaut verdünnt, damit sich Eizellen nicht einnisten können und Spermien nicht mehr so leicht in die Gebärmutter gelangen können.

    Welche Nebenwirkungen können auftreten?

    Wenn Sie externe Hormone zu sich nehmen, ist immer mit einer Nebenwirkung zu rechnen. Das gilt auch für die Antibabypille. Doch durch verschiedenste Rezepturen und Dosierungen wird versucht, die Wirkung aufrecht zu erhalten und möglichst wenige bzw. möglichst sanfte Nebenwirkungen zu verursachen. Yasmin zieht mit seiner Dosierung darauf ab, eine Gewichtszunahme weniger als andere Verhütungspillen zu provozieren. Ethinylestradiol gilt als eine Form von Östrogen, die besonders gut von Frauen aufgenommen werden kann. Das soll weiters dabei helfen, Nebenwirkungen zu reduzieren. Dennoch kommt es bei der Einnahme der Antibabypille zu Nebenwirkungen:

    Häufige Nebenwirkungen:

    • Übelkeit
    • Brustschmerzen
    • Kopfschmerzen
    • Ausfluss
    • Scheidenpilz
    • Migräne
    • Zwischenblutungen

    Gelegentliche Nebenwirkungen:

    • Libidoverlust
    • Hautausschläge
    • Blutdrucksenkung oder Bluthochdruck
    • Akne
    • Flüssigkeitsabsonderungen der Brustdrüsen
    • Juckreiz
    • Depressionen
    • Müdigkeit
    • Asthma
    • Schwerhörigkeit

    Achten Sie besonders auf schmerzende, geschwollene Beine, deren Hautfarbe sich verändert und unerklärliche Atemnot wenn Sie Yasmin einnehmen. Diese Symptome können auf eine Verstopfung der Blutgefäße hinweisen und erfordern sofortige ärztliche Hilfe!

    Wann sollte Yasmin nicht genommen werden?

    Da sich die Pille Yasmin auf die Blutgefäße und somit auf die Organe auswirken kann darf Sie nicht eingenommen werden, wenn Sie unter einer oder mehreren der folgenden Beschwerden leiden:

    • Bluthochdruck
    • Migräne
    • Niereninsuffizienz
    • Lebertumor
    • Lebererkrankungen
    • Gallenblasenerkrankungen
    • Morbus Crohn und andere entzündliche
    • Darmerkrankungen
    • Sicherlzellenanämie
    • Brustkrebs im Verwandtenkreis
    • nach überstandenem Herzinfarkt, Schlaganfall oder Blutgerinnsel
    • jeglichen Vorboten eines Herzinfarkts
    • Diabetes Mellitus
    • bestimmte Bluterkrankungen (fragen Sie Ihren Arzt)
    • wenn Sie in einer vorherigen Schwangerschaft einen Bläschenabschlag bekommen haben
    • beim Auftreten von Chloasmen müssen Sie direktes Sonnenlicht und UV-Licht meiden
    • Quinte-Ödem

    Wie effektiv sind Kombinationspillen?

    Kombinationspillen sind äußerst effektive Verhütungsmittel. Wenn Sie die Pille durchgehend zum richtigen Zeitpunkt einnehmen, wirkt sie zu über 99%. Das bedeutet, dass im Schnitt von 100 Frauen, die eine Kombinationspille einnehmen, innerhalb eines Jahres weniger als eine schwanger wird. Wenn Sie die Pille, wie die meisten Frauen, hin und wieder vergessen, liegt der Schutz bei 91%. Das bedeutet dass von 100 Frauen eine Frau pro Jahr schwanger wird. Damit ist die Kombinationspille ein effektiveres Verhütungsmittel als das Kondom.

    Gesundheitsrisiken bei der Einnahme von Kombinationspillen

    Neben den schon genannten Nebenwirkungen kann die Pille Yasmin wie andere Pille auch, mittel- und langfristige Folgen verursachen:

    Wenn Sie die Yasmin oder eine ähnliche Pille nehmen, kann erhöht sich das Risiko, Brust- und Gebärmutterhalskrebs zu erleiden. Sie sollten sich also in der Hinsicht regelmäßig kontrollieren lassen.

    In den ersten Monaten, in denen Sie die Yasmin nehmen, können Blutungen unerwartet auftreten. Das heißt, dass es auch außerhalb der 7-tägigen Pause zu Blutungen kommen kann. Wenn Sie nach dem Sex eine Blutung bekommen oder Sie selbst nach mehreren Monaten noch unregelmäßige Blutungen bekommen, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

    Eine weitere mögliche Langzeitfolge der Pille Yasmin sind Blutgerinnsel. Zwar kommt es nur in seltenen Fällen dazu, dass sich die Blutgefäße verstopfen und schwerwiegende Probleme verursachen, trotzdem sollten Sie sich auch in dieser Hinsicht mit Ihrem Arzt beraten. Wenn sich in Venen und Arterien ein Blutgerinnsel entwickelt, ist es nicht immer möglich, sich davon zu erholen. Blutgerinnsel sind nur in den seltensten Fällen tödlich.

    Ist die Pille Yasmin rezeptfrei?

    Die Pille Yasmin ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Daher kann man die Pille Yasmin nicht ohne Rezept kaufen. Sie sollten diese Richtlinie auch unter keinen Umständen umgehen. Die möglichen Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und Langzeitfolgen können dann am besten vermieden bzw. kontrolliert werden, wenn Sie sich mit einem Arzt beraten. So können Sie gemeinsam herausfinden, ob die Pille Yasmin für Sie gut geeignet ist, oder ob es Ihnen mit einer anderen Pille besser gehen würde. Wenn Sie die Pille Yasmin online kaufen möchten, müssen Sie sie schon mindestens 3 Monate eingenommen haben. Ist das der Fall, erhalten Sie bspw. bei Apomeds.com von einem zugelassenen EU-Arzt ein Rezept und Sie können sich die Yasmin per Kurier nach Hause liefern lassen. Der Preis für die Yasmin Pille in Deutschland liegt bei etwa 40€, kann aber aufgrund Lieferkosten und einer Fernsprechstunde durchaus höher ausfallen.

    Häufig gestellte Fragen

    Kann ich Yasmin verwenden, wenn ich stille?

    Nein. Da die Yasmin eine Kombinationspille ist, die Östrogen enthält, sollten Sie sie nicht einnehmen wenn Sie stillen. Das liegt daran, dass durch das Östrogen Ihre Milchproduktion geschwächt werden kann. Wenn Sie während der Stillzeit verhüten möchten, sind Minipillen besser geeignet, da diese kein Östrogen enthalten.

    Warum ist es so wichtig, Yasmin jeden Tag zu nehmen?

    Weil jede Tablette eine andere Dosierung enthält, die für den entsprechenden Tag notwendig ist. Außerdem ist es wichtig, den Hormonspiegel konstant so zu halten, dass dem Körper auch weiterhin eine Schwangerschaft vorgetäuscht werden kann um den verhütenden Effekt aufrecht erhalten zu können.

    Ich habe meine übliche Einnahmezeit um mehr als 12 Stunden verpasst, was kann ich tun?

    Das hängt ganz davon ab, an welchem Zyklustag Sie sich befinden. Es kann also sein, dass Sie nun auch noch ein anderes Verhütungsmittel verwenden müssen oder dass es reicht, wenn Sie die Tablette einfach im Nachhinein einnehmen. Genauere Informationen dazu finden Sie auf Seite 7 der Packungsbeilage oder bei Ihrem Arzt.

    Ich glaube, dass ich schwanger bin. Was kann ich tun?

    Sollte die Blutung nach der Einnahme der Kombinationspille ausbleiben, ist das nicht ungewöhnlich. Haben Sie die Yasmin korrekt eingenommen, sind Sie höchstwahrscheinlich nicht schwanger. Wenn Sie aber sicher gehen wollen, suchen Sie einen Frauenarzt auf oder machen Sie einen Schwangerschaftstest. Sollten Sie schwanger sein, dürfen Sie die Yasmin während der Schwangerschaft nicht weiterverwenden.

    Erhöht sich das Thromboserisiko, wenn ich die Pille Yasmin nehme?

    In seltenen Fällen, kann die Einnahme von östrogenhaltigen Antibabypillen das Thromboserisiko erhöhen. Auch das enthaltene Dropsirenon kann im vergleich zu anderen künstlichen Hormonen laut Studien eher eine Thrombose verursachen. Informieren Sie sich also deswegen vor der Einnahme bei einem Arzt und lesen Sie die Packungsbeilage aufmerksam.

    Wer hat ein erhöhtes Thromboserisiko?

    Das Risiko, Thrombose zu erleiden steigt mit dem Alter. Außerdem sind Raucherinnen und Frauen, die starkes Übergewicht haben besonders gefährdet. Dazu kommen erbliche Vorbelastungen oder bereits überstandene Gefäßerkrankungen. Sie sollten deshalb unbedingt einen Arzt aufsuchen und ihm alle Informationen geben, die er benötigt. So können Sie gemeinsam das Risiko einschätzen, die für Sie passende Verhütungspille identifizieren und die richtige Entscheidung für Sie treffen.

    Können Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten?

    Folgende Arzneimittel können bei einer Einnahme von Yasmin Wechselwirkungen bewirken:

    • Medikamente mit Ciclosporin
    • Johanniskraut
    • Tuberkulose Medikamente
    • Medikamente gegen Epilepsie
    • Arzneimittel, die bei einer HIV-Infektion verwendet werden
    • Medikamente gegen hohen Blutdruck in den Gefäßen der Lunge

    Online Kaufen

    Beste Antibabypillen

    Zurück nach oben