Icon Icon

Qlaira

Qlaira ist eine Antibabypille, die vor allem im deutschsprachigen Raum häufig zur Empfängnisverhütung verwendet wird. Sie wird von der Firma Bayer hergestellt und kann neben der Schwangerschaftsverhütung auch starke Regelbeschwerden lindern. Hier erfahren Sie alles, was Sie über die Wirkung, Nebenwirkungen, Einnahme und Dosierung der hormonellen Verhütung mit Qlaira wissen müssen.

  • Kombinationspille

  • Rezept online

  • Lieferzeit: 24-48 studen

  • Was du Brauchst: Pille + Wasser

  • Dosierung: 2-3 mg Gestagen + 1-3 mg Östrogen

  • Dauer: 28 Tage

  • 1 Packung = 1 Monate Schutz

Jetzt Kaufen

Inhaltsverzeichnis

    Was ist Qlaira?

    Qlaira ist eine Antibabypille der Firma Bayer. Sie enthält künstliche Versionen der Hormone Gestagen und Östrogen, weswegen sie zu den Kombinationspillen zählt. Genauer gesagt sind die Hormone als Dienogest und Estradiolvalerat enthalten. Beide Hormone sind aber nur in einer sehr geringen Dosis enthalten. Qlaira ist also eine Mikropille. Der Vorteil von Mikropillen gegenüber Kombinationspillen, die ebenfalls Gestagen und Östrogen enthalten ist, dass sie zwar genauso gut wirken, aber deutlich weniger bzw. schwächere Nebenwirkungen verursachen. Qlaira wird vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingesetzt und wirkt nicht nur als Verhütungsmittel, sondern kann auch effektiv Regelschmerzen lindern.

    Wie wird eine Schwangerschaft verhindert?

    Orale Kontrazeptiva wie Kombinations- bzw. Mikropillen schützen gleich auf zwei Wege vor einer Schwangerschaft. Gestagen, welches als Dienogest enthalten ist, sorgt dafür, dass sich mehr Schleim vor der Gebärmutter bildet, wodurch Spermien schwerer hinein gelangen können. Dazu verdünnt sich die Gebärmutterhaut, was es dem Ei erschwert, sich einzunisten. Durch eine dünnere Gebärmutterhaut fallen auch die Blutungen schwächer aus, da es nun weniger gibt, dass ausgeschwemmt werden muss. Durch das enthaltene Östrogen Estradiolverat wird verhindert, dass es zu einem Eisprung kommt. Und da es zu keinem Eisprung kommen kann, kann das Ei auch nicht befruchtet werden. Die Wirkung der Pille Qlaira kann aber nur dann eintreten, wenn Sie die Pille regelmäßig und zu ungefähr den selben Zeiten einnehmen.

    Warum gilt die Pille Qlaira als natürliche Pille?

    Bei Pillen, die künstliche Hormone enthalten, kommt es öfter zu unliebsamen Nebenwirkungen. Das liegt daran, dass diese Stoffe körperfremd sind und nicht oder nur schwer in einen körpereigenen Stoff umgewandelt werden können. Zwar ist Qlaira keine natürliche Pille, da Sie auch künstliche Hormone enthält, das enthaltene Estradiolvalerat kann aber dank körpereigener Enzyme in das körpereigenen Östrogen Estradiol umgewandelt werden. Darum ist die Qlaira eine besonders schonende Pille, wenn auch keine pflanzliche. Viele Frauen fühlen sich mit der Qlaira wohler als mit anderen Mikropillen, da sie eben ein wenig „freundlicher“ zum Körper ist und leichter aufgenommen werden kann.

    So nehmen Sie die Pille Qlaira ein

    Bei der Pille Qlaira enthalten die Tabletten unterschiedliche Dosierungen. So soll über den gesamten Zyklus die jeweils passende Dosis und dem Tage entsprechende Reaktion erreicht werden. So soll die Verhütung optimal gelingen. Wie alle anderen Antibabypillen auch, nehmen Sie die Qlaira jeden Tag zur selben Uhrzeit mit ausreichen Wasser ein. Sie erkennen die verschiedenen Dosierungen der Tabletten an der Farbe der jeweiligen Tablette. Wenn Sie sich die Packung genau ansehen und alle Tabletten miteinander vergleichen können Sie folgende 26 Tabletten sehen:

    qlaira blister

    • 2 dunkelgelbe Tabletten, die je 3mg Estradiolvalerat enthalten
    • 5 rote Tabletten die je 2mg Estradiolvalerat und 2mg Dienogest enthalten
    • 17 hellgelbe Tabletten, die je 2mg Estradiolvalerat und 3mg Dienogest enthalten
    • 2 dunkelrote Tabletten, die je 1mg Estradiolvalerat enthalten

    Erfahrungen mit Qlaira

    Die Pille Qlaira ist eine besonders beliebte Antibabypille, weil sie mit einer geringen Dosierung auskommt und dank der enthaltenen Hormone leicht vom Körper aufgenommen werden kann. So erleben die meisten Frauen keine oder nur schwache Nebenwirkungen und haben ein wirksames Verhütungsmittel, das auch gegen Regelschmerzen hilft. Die positiven Erfahrungen mit Qlaira vieler Frauen sind der Grund dafür, warum Qlaira auch als besonders natürliche Pille bekannt ist. Falls Sie aber bei Ihnen die Gefahr, Thrombose zu erleiden gegen ist, sollten Sie Qlaira nicht verwenden. Das enthaltene Östrogen kann das Risiko, Thrombose zu bekommen erhöhen.

    Kann man die Pille Qlaira durchnehmen?

    Sie haben bereits erfahren, dass die Qlaira nicht nur ein effektives Verhütungsmittel ist, sondern dass sie besonders schonend auf den Körper wirkt und auch effektiv gegen Regelschmerzen angewandt wird. Eigentlich ist es nicht vorgesehen, die Pille Qlaira durchzunehmen, wenn Sie aber Ihre Periode verschieben möchten, können Sie am Ende eines Qlaira-Zykluses gleich mit der nächsten Packung beginnen.

    Nebenwirkungen von Qlaira

    Auch wenn die Pille Qlaira als besonders schonend gilt, ist sie immer noch eine Antibabypille, die externe Hormone enthält. Aus diesem Grund kommt es bei der Einnahme von Qlaira immer wieder zu Nebenwirkungen. Besonders vorsichtig sollten Sie aber auf Anzeichen auf verstopfte Arterien oder Venen achten. Mögliche Symptome für eine Verstopfung der Blutgefäße können geschwollene oder schmerzende Beine mit Druckschmerz sein, bei denen sich auch die Hautfarbe ändern kann. Außerdem kann es in diesem Fall zu einer Erwärmung der Beine kommen.

    Weitere Nebenwirkungen, die häufig auftreten sind:

    • Flüssigkeitsabsonderungen der Brustdrüsen
    • Schwindel
    • Regelschmerzen
    • Scheidenentzündungen
    • Ausfluss
    • Kopfschmerzen
    • Durchbruch- und Schmierblutungen
    • Ödeme
    • Akne
    • Brustschmerz und erhöhte Brustempfindlichkeit
    • Vergrößerung der Brust
    • Übelkeit bis hin zu Erbrechen
    • Bauchschmerzen
    • Gewichtsveränderungen
    • Verminderte Libido
    • Depressive Verstimmung, Nervosität, Stimmungsschwankungen

    Gelegentliche Nebenwirkungen

    • Anstieg der Blutdruckwerte
    • Migräne
    • Pigmentationsstörungen, vor allem im Gesicht
    • Haarausfall
    • Gallenblasenerkrankungen und -steine
    • Leberkrebs
    • Bauchkrämpfe
    • Blähungen
    • Mehr Appetit
    • Hautausschlag
    • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
    • Stevens-Johnson-Syndrom (Hauterkrankung)
    • Entzündung des Sehnervs
    • Zunahme der Körperbehaarung
    • Seltene und sehr seltene Nebenwirkungen
    • Veränderung der Blutzuckerwerte
    • Probleme mit Kontaktlinsen
    • Krampfadern
    • Chorea Minor (neurologische Erkrankung)

    Sollten Sie eine oder mehrere dieser Nebenwirkungen erleiden, suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Weitere Informationen zu den Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und Wechselwirkungen von Qlaira finden Sie auf der Packungsbeilage. Besprechen Sie unbedingt mit einem Arzt, welche Pille für Sie gut verträglich ist.

    Gegenanzeigen

    Das enthaltene Estradiolaverat wirkt sich nicht nur auf die Geschlechtsorgane und Blutgefäße aus, es erhöht auch die Konzentration der Schilddrüsenhormone. Wenn Sie also an der Schilddrüse untersucht werden, muss das dringend beachtet werden.

    Bei folgenden Szenarien darf Qlaira nicht eingenommen werden:

    • Wenn aktuell ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäß der Beine (tiefe Beinvenenthrombose), der Lunge (Lungenembolie) oder einem anderen Organ vorhanden ist, oder vor kurzem vorhanden war
    • Bevor Sie operiert werden (sprechen Sie sich vor der Operation mit Ihrem Arzt ab)
    • Vor einer langen Bettlägerigkeit
    • Nach überstandenem Herzinfarkt oder Schlaganfall
    • Bei einer Störung der Blutgerinnung wie zum Beispiel durch Protein-C-Mangel, Protein-S-Mangel, Antithrombin-III-Mangel, Faktor-V-Leiden oder Antiphospholipid-Antikörper
    • Wenn Sie unter Angina pectoris leiden
    • Bei Bluthochdruck
    • Wucherungen in der Gebärmutterschleimhaut
    • Migräne
    • Nach überstandenem Brustkrebs
    • Bei schwerer Diabetes mit Schädigung der Blutgefäße
    • Fettstoffwechselstörungen

    Wechselwirkungen

    Wenn Sie sich dafür entscheiden, Qlaira zu verwenden, müssen Sie darauf achten, dass Sie bestimmte Medikamente und Heilmittel meiden, während Sie Qlaira einnehmen. Zu diesen Medikamenten zählen Medikamente gegen Diabetes, Phenylbutazon gegen Gicht, medizinische Aktivkohle, Johanniskraut, Antiepileptika und Antibiotika.

    Diclofenac gilt ebenfalls als nicht kompatibel mit Qlaira, wissenschaftliche Belege dazu gibt es allerdings nicht. Sie sollten in jedem Fall einen Arzt konsultieren und mit ihm darüber sprechen, welche Medikamente Sie einnehmen.

    Was kostet Qlaira?

    Eine Monatspackung der Antibabypille Qlaira von Bayer kostet etwa 30 Euro. Wenn Sie sie aber online einkaufen und eventuell auch online ein Rezept beantragt haben, kann die Pille 40 Euro oder mehr kosten. Der Preis verändert sich also nur, wenn Sie einen größeren Umfang an Dienstleistungen wie eine Lieferung und ärztliche Beratung übers Internet benötigen.

    Qlaira online bestellen

    Sie können Qlaira dank moderner Technologien und Unternehmen auch legal und sicher online bestellen. Wenn Sie sich den Weg in die Apotheke oder sogar zu einem Arzt sparen wollen, können Sie beides über’s Internet abwickeln. Hierzu wählen Sie über eine Online-Apotheke oder einen Service wie Apomeds.com, der zugelassene Online-Apotheken und zertifizierte EU-Ärzte miteinander verbindet. Anschließend wählen Sie auf der Webseite die Pille Qlaira aus und füllen den Fragebogen wahrheitsgetreu aus. Dieser Fragebogen wird umgehend einen Arzt mit EU-Zulassung weitergeleitet.
    Befindet der Arzt die Pille Qlaira als für Sie geeignet, erhalten Sie per Mail ein Rezept und Ihre Bestellung wird direkt an die Versandapotheke weitergeleitet und Sie können die Antibabypille kaufen. Nach ein bis zwei Tagen bekommen Sie die Pille Qlaira diskret nach Hause geliefert. Das Rezept wird der Packung beigelegt. Beachten Sie bitte, dass es sich empfiehlt, auch eine Ersatzpackung zu haben. Vor allem wenn Sie einmal vergessen, die Pille Qlaira zu verwenden oder wenn Sie eine Tablette verlieren, kann das sehr nützlich sein.

    Häufige Fragen

    Hilft die Pille Qlaira bei Regelschmerzen?

    Ja, da die Pille Qlaira bewirkt, dass sich die Gebärmutterhaut verdünnt, muss während der Periode weniger aus dem Körper geschwemmt werden. Dadurch fällt die Periode deutlich schwächer aus, was sich auch positiv gegen auf die Schmerzen auswirkt.

    Kann ich meine Periode mit der Qlaira verschieben?

    Ja, das ist möglich. Dazu starten Sie einfach mit der nächsten Packung bzw. dem nächsten Blister und der Tablette für den ersten Zyklustag. Wenn Sie die Pille ohne Pause durchnehmen, können Sie die Periode verschieben.

    Was, wenn ich vergesse die Pille zu nehmen?

    Wenn Sie vergessen haben, die Pille zu nehmen, haben Sie noch 12 Stunden Zeit, das nachzuholen. Nehmen Sie die Pille innerhalb dieses Zeitfensters ein, bleibt die verhütende Wirkung auf jeden Fall bestehen. Sollten Sie den Zeitpunkt der Einnahme um mehr als 12 Stunden verpasst haben, hängt es davon ab, wie weit Sie schon im Zyklus fortgeschritten sind. Je nachdem, an welchem Zyklustag Sie sich befinden, kann die Wirkung weiterhin aufrecht erhalten werden, wenn Sie die Pille einfach im Nachhinein einnehmen und mit der nächsten Pille zur gewohnten Zeit weitermachen. Im Zweifel sollten Sie sich aber an einen Arzt wenden und ein anderes Verhütungsmittel verwenden. Falls Sie eine Tablette verloren haben, sollten Sie auf keinen Fall einfach die Tablette des nächsten Tages nehmen. Die Pillen sind in ihrer Dosierung auf den jeweiligen Zyklustag abgestimmt. Es ist daher am besten, wenn Sie einen Erstatzblister führen.

    Kann man wegen der Pille zunehmen?

    Eine Eigenschaft des Sexualhormons Östrogen ist, dass es den Körper dabei unterstützt, Fett und Wasser einzulagern. Aus diesem Grund ist es bei Kombinations- und Mikropillen möglich, dass Sie nach der Einnahme Gewicht zunehmen. Da Östrogen bei Mikropillen wie der Qlaira deutlich geringer dosiert ist, ist das Gefahr aber deutlich geringer als bei höhendosierten Pillen. Wenn Sie aufgrund medizinischer Faktoren dringend Gewicht verlieren müssen, ist die Qlaira nicht für Sie geeignet.

    Wird das Thromboserisiko durch die Pille erhöht?

    Ja, Östrogen, das in der Pille Qlaira enthalten ist, kann dazu beitragen, dass sich Blutgefäße verengen. Daher steigt das Thromboserisiko mit der Einnahme. Wenn Sie aber gesund sind und von Haus aus kein erhöhtes Thromboserisiko haben, werden Sie mit der Qlaira höchstwahrscheinlich keine Thrombose erleiden. Im Zweifel fragen Sie aber am besten Ihren Arzt. Sollten Sie nach der Einnahme der Qlaira Symptome einer Thrombose erleben, suchen Sie umgehend ärztliche Hilfe auf. Mögliche Symptome sind geschwollene, warme Beine, deren Hautfarbe sich verändert.

    Erhöht sich durch die Pille das Risiko, Brustkrebs zu erleiden?

    Wenn Sie die Antibabypille über einen langen Zeitraum einnehmen, kann sich das Brustkrebsrisiko erhöhen. Das gilt vor allem für Frauen ab 40. Das ohnehin schon geringe Risiko ist aber deutlich geringer, wenn Sie eine Mikropille verwenden, in der die beiden Hormone Gestagen und Östrogen in geringen Dosierungen enthalten sind.

    Online Kaufen

    Beste Antibabypillen

    Zurück nach oben