Icon Icon

Microgynon

Die Pille Microgynon ist ein sehr beliebtes Verhütungsmittel. Sie wird auf der ganzen Welt verschreiben und erfolgreich angewendet. Doch bei der Einnahme der Pille gibt es einige Dinge zu beachten. Die Pille ist außerdem nicht für jeden geeignet. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie rund um Wirkung, Einnahme und Nebenwirkungen der Pille Microgynon wissen müssen.

  • Mikropille

  • Rezept online

  • Lieferzeit: 24-48 studen

  • Was du Brauchst: Pille + Wasser

  • Dosierung: 0,15 mg Gestagen + 0,03 mg Östrogen

  • Dauer: 21 Tage + 7 Tage Pause

  • 1 Packung = 3 Monate Schutz

Jetzt Kaufen

Inhaltsverzeichnis

    Was ist die Pille Microgynon?

    Die Pille hat sich rasch als beliebtes Verhütungsmittel etabliert. Mit der Zeit wurde die Pille immer mehr den Ansprüchen und Bedürfnissen von Frauen angepasst. Mittlerweile wird die Pille auch bei Hautproblemen oder starken Regelschmerzen verschrieben. Das hat zur Folge, dass es heute eine große Auswahl an verschiedenen Pillen gibt. Diese Pillen werden nicht nur von unterschiedlichen Firmen hergestellt und vertrieben, sie unterscheiden sich auch was die Wahl, Kombination und Dosierung des Wirkstoffs bzw. der Wirkstoffe betrifft. Die Pille Microgynon ist eine Kombinationspille, die von der Firma Bayer entwickelt und verkauft wird.

    Sie ist im Vergleich zu anderen Pillen vor allem im Deutschsprachigen Raum beliebt und wird häufig verschreiben und eingenommen. Sie enthält mit Levonorgestrel und Enthinylestradiol künstliches Gestagen und Östrogen. Da nur 0,03 Milligramm Ethinylestradiol in der Pille enthalten sind, zählt die Pille Microgynon zu den Mikropillen. Durch die Einnahme der Pille wird dem Körper eine Schwangerschaft vorgetäuscht. Das führt dazu, dass der Körper verschiedene Maßnahmen setzt, um nicht erneut schwanger werden zu können:

    • Der Eisprung wird verhindert
    • Es kann sich kein Ei einnisten
    • Der Schleim, der sich vor der Gebärmutter befindet verdickt sich, wodurch Spermien kaum noch in die Gebärmutter gelangen können

    Dosierung und Wirkung von Microgynon

    Wie schon erwähnt, gehört die Pille Microgynon zu den Mikropillen. Mikropillen sind Kombinationspillen, die 0,05 Milligramm oder weniger Östrogen enthalten. Die Microgynon Zusammensetzung enthält 0,03 Milligramm Ethinylestradiol. Ethinylestradiol sorgt dafür, dass Gonadoptrin, ein Hormon das den Eisprung verursacht, nicht ausgeschüttet wird. Das passiert ansonsten von Natur aus nur, wenn Sie bereits Schwanger sind. Gestagen, dass in der Microgynon in Form von Levonorgestrel vorhanden ist, bewirkt, dass sich die Schleimhaut in der Gebärmutter verdickt. So kann sich kein befruchtetes Ei einnisten und Spermien gelangen nur noch sehr Schwer hinein. Dazu sorgt Gestagen dafür, dass das Ei zu schnell für eine Befruchtung durch den Eileiter gelangt.

    Worin unterscheiden sich Microgynon 21 und Microgynon 30?

    Auch wenn es zunächst verwirrend ist: Microgynon 21 und Microgynon 30 sind ein und das selbe Produkt. Bei Microgynon 21 wird mit „21“ auf die in der Packung enthaltenen Tabletten hingewiesen, bei Microgynon 30 auf die Dosis von 30 Mikrogramm Ethinylestradol. In Wirkung, Einnahme und allen anderen relevanten Punkten unterscheiden sich die beiden Produkte nicht.

    Bayer Microgynon gegen Regelschmerzen

    Da Bayer Microgynon Levonorgestral enthält, kann es auch bei Regelschmerzen helfen. Gestagen wird häufig eingesetzt, um Regelschmerzen vorzubeugen. In den meisten Fällen fällt die Periode nach der Einnahme von Microgynon leichter und weniger schmerzhaft aus.

    Die Pille Microgynon und seine Wirkstoffe

    Die Wirkstoffe der Pille Microgynon sind zwei künstlich hergestellte Hormone. Sexualhormone Östrogen und Gestagen sind also in From von Ethinylestradiol und Levonorgestral enthalten. Eine Kombination aus beiden Hormonen sorgt dafür, dass eine Schwangerschaft effektiv verhütet werden kann. Jede Pille, die diese beiden Hormone, in welcher Form auch immer, enthält, gilt als Kombinationspille. Kombinationspillen, die mit 0,05 Milligramm oder weniger auskommen, sind als Mikropillen bekannt. Aufgrund der Dosierung von 0,03 Milligramm (Ethinylestradiol) und 0,15 Milligramm zählt auch die Pille Microgynon von Bayer zu den Mikropillen.

    Die Microgynon und Rauchen. Geht das?

    Die Pille wirkt sich nicht nur auf bzw. gegen eine mögliche Schwangerschaft. Sie beeinflusst auch die Blutgefäße. Das liegt vor allem an dem enthaltenen Östrogen, welches das Thromboserisiko stark erhöht. Da das Rauchen ebenfalls den Blutgefäßen schadet, sollten Sie niemals eine Antibabypille, die Östrogen enthält, nehmen und rauchen. Zwar ist die Microfgynon eine Mikropille und enthält nur 0,03 Milligramm Ethinylestradiol, trotzdem ist davon abzuraten, zu rauchen, wenn Sie diese Pille verwenden. Wenn Sie Raucherin sind und trotzdem eine Pille nehmen wollen, ist diese Pille nicht für Sie geeignet. In diesem Fall sollten Sie eine Minipille in Erwägung ziehen, da diese kein Östrogen enthält. Im Zweifel wenden Sie sich aber am besten an einen Arzt.

    So nimmt man die Microgynon ein

    Die Pille Microgynon enthält 21 Filmtabletten, die Sie in 21 aufeinanderfolgenden Tagen einnehmen. Achten Sie darauf, die Pille möglichst immer zur selben Uhrzeit mit ausreichend Wasser zu sich zu nehmen. Auf dem Blister sind die Tabletten nach Wochentag sortiert, was Ihnen die Einnahme erleichtern soll. Wenn Sie die 21 Filmtabletten eingenommen haben, folgt eine siebentägige Pause, in der die Periode eintritt. Anschließend fangen Sie mit dem nächsten Blinder an usw. Sollten Sie einmal darauf vergessen, die Pille zu nehmen, können Sie das innerhalb von 12 Stunden nachholen. Nehmen Sie sie während diesem Zeitfenster, bleibt die verhütende Wirkung bestehen.
    Sollten Sie den Zeitpunkt zur Einnahme um mehr als 12 Stunden verpasst haben, können Sie entweder die Pille nach nehmen oder den Zyklus beenden und nach 7 Tagen erneut beginnen. In diesem Fall haben Sie aber keine Garantie, dass die Pille immer noch vor einer Schwangerschaft schützt. Haben Sie die Pille vergessen und nicht innerhalb von 12 Stunden genommen, beraten Sie sich also am besten mit Ihrem Arzt. Für den Fall, dass eine Tablette verloren geht, bspw. wenn Sie in den Abfluss fällt, empfiehlt es sich, einen Ersatz-Blister zu führen. So können Sie die Pille für den entsprechenden Tag nachnehmen. Auf keinen Fall sollten Sie einfach die Pille des nächsten Tages nehmen.

    Wie hoch ist die Gefahr, schwanger zu werden, wenn Sie die Pille vergessen?

    Wie schon erwähnt, können Sie die Pille problemlos innerhalb der nächsten 12 Stunden einnehmen, wenn Sie sie einmal vergessen haben. Der Schutz bleibt in diesem Fall auch weiterhin bestehen. Sollten Sie aber die 12 Stunden überschritten haben, hängt es von der Zykluswoche ab, in der Sie sich befinden, ob Sie weiterhin geschützt sind. Die Packungsbeilage bietet in diesem Fall weitere Informationen und auch ein Gespräch mit Ihrem Arzt kann helfen. Sollten Sie Zweifel haben, empfiehlt es sich, bis zum Start des nächsten Zyklus zusätzlich mit einem anderen Verhütungsmittel zu verhüten.

    Was tun wenn die Regelblutung ausbleibt?

    Kombinationspillen sorgen für einen sehr verlässlichen Schutz vor einer Schwangerschaft. Das gilt aber nur dann, wenn Sie die Pille regelmäßig einnehmen. Wenn die Regelblutung einmal ausgeblieben ist, kann das durchaus an der Umstellung des Körpers liegen, die er in den ersten Wochen durchläuft, wenn Sie die Pille nehmen. In dieser Phase sind Unregelmäßigkeiten der Blutungen kein Anlass zur Sorge und keineswegs ungewöhnlich. Natürlich können Sie sich endgültige Gewissheit holen, wenn Sie einen Schwangerschaftstest durchführen oder zu Ihrem Gynäkologen gehen.

    Nebenwirkungen

    Die Pille ist ein durchaus effektives Mittel zur Verhütung. Das gilt auch und besonders für die Pille Microgynon von Bayer. Aber die Pille ist längst nicht mehr unumstritten. Das liegt vor allen an den Nebenwirkungen verschiedener Pillen, die bei einigen Frauen zu einer Einschränkung der Lebensqualität führen kann. Besonders vorsichtig sollten Sie aber auf Anzeichen auf verstopfte Arterien oder Venen achten. Mögliche Symptome für eine Verstopfung der Blutgefäße können geschwollene oder schmerzende Beine mit Druckschmerz sein, bei denen sich auch die Hautfarbe ändern kann. Außerdem kann es in diesem Fall zu einer Erwärmung der Beine kommen.

    Weitere Nebenwirkungen, die häufig auftreten sind:

    • Akne
    • Ausfluss
    • Scheidenentzündungen
    • Übelkeit und Erbrechen
    • Schlechte Laune bis hin zur Depression
    • Gewichtszunahme
    • Kopfschmerzen/Migräne
    • Schmierblutungen
    • Bauchschmerzen
    • Wassereinlagerungen
    • Brustschmerz und eine höhere Empfindlichkeit der Brust
    • Eine Vergrößerung der Brustdrüsen und/oder
    • Flüssigkeitsabsonderungen durch die Brust
    • Schwächere Libido
    • Stimmungsschwankungen
    • Schwindel

    Nebenwirkungen, die gelegentlich auftreten können sind:

    • Haarausfall
    • Bauchkrämpfe
    • Blähungen
    • Hoher Appetit
    • Hautausschläge
    • Blutdruckerhöhung
    • Eine Zunahme der Körperbehaarung
    • Pigementationsstörungen im Gesicht

    Folgende Nebenwirkungen treten selten auf:

    • Krampfadern
    • Stevens-Johnson-Syndrom (eine Hauterkrankung)
    • Veränderung der Blutzuckerwert
    • Entzündungen des Chorea Minor, einem Sehnerv
    • Probleme mit Kontaktlinsen
    • Gallensteine und andere Erkrankungen der Gallenblase
    • Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

    Gegenanzeigen

    Ethinylestradiol beeinflusst auch die Schilddrüsenhormone. Wenn also Ihre Schilddrüse untersucht wird, sollten Sie Ihren Arzt darüber informieren, dass Sie die Pille nehmen.

    Bei folgenden Szenarien, sollten Sie die Pille nicht verwenden:

    • Wenn Sie aktuell ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäß haben oder vor kurzem eines hatten
    • Vor bestimmten Operationen (besprechen Sie das mit dem Arzt)
    • Wenn Sie in einem Organ eine Störung der Blutgerinnung haben, was an einem Antithrombin-III-Mangel, Protein-C-Mangel oder Protein-S-Mangel liegen kann
    • Nach einem überstandenem Schlaganfall oder Herzinfarkt
    • Bei Angina pectoris
    • Bei Migräne
    • Wenn Sie vor einer längeren Bettlägerigkeit stehen
    • Nach überstandenem Brustkrebs
    • Wenn Sie ein Faktor-V-Leiden oder Antiphospholipid-Antikörper haben
    • Wenn Sie unter schwerem Diabetes leiden, der Ihre Blutgefäße schädigt
    • Bei Bluthochdruck
    • Wucherungen in der Gebärmutterschleimhaut
    • Bei Fettstoffwechselstörungen

    Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

    Bevor Sie die Pille nehmen, sollten Sie Ihren Arzt darüber informieren, welche Medikamente Sie nehmen. So können unliebsame Wechselwirkungen verhindert werden. Folgende Medikamente können zu Wechselwirkungen mit der Microgynon führen:

    • Virenhemmer
    • Ascorbinsäure
    • Antibiotika
    • Johanniskraut
    • Pilzmittel
    • Paracetamol
    • Barbiturate
    • Antieptileptika
    • medizinische Aktivkohle
    • Phenylbutazon gegen Gicht
    • Diabetes-Mittel

    Außerdem gibt es Berichte darüber, dass Diclofenac auch zu Wechselwirkungen bei einer Einnahme von Microgynon führen kann, hier gibt es aber noch keinen wissenschaftlichen Nachweis.

    So können Sie die Pille online kaufen

    Die Antibabypille Microgynon von Bayer ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Also solches können Sie die Microgynon nur mit einem Rezept kaufen. Es gibt aber Online-Apotheken, die eine Kooperation mit Ärzten haben. Auf diese Weise können Sie auch per Fernsprechstunde über einen Fragebogen ein Rezept für die Pille beantragen. So werden alle nötigen Informationen eingeholt und von einem in der EU zugelassenen Arzt ausgewertet. Anschließend erhalten Sie ein gültiges Rezept (wenn es der Arzt für gut befindet) und Sie können die Pille Microgynon von Bayer online bestellen.
    Vor allem wenn Sie die Microgynon schon einmal genommen und gut vertragen haben, können Sie sie bedenkenlos online kaufen. Ein bewährter Service, der zugelassene Online-Apotheken mit EU-Ärzten verbindet, ist apomeds.com.

    Online Kaufen

    Beste Antibabypillen

    Zurück nach oben