Icon Icon

Welche Antibabypille kann bei Bluthochdruck eingenommen werden?

Es ist allgemein bekannt, dass manche Antibabypillen den Blutdruck erhöhen können. Diese Informationen bedeuten aber nicht, dass Frauen, die mit Hypertonie keine empfängnisverhütende Pille einnehmen können. Es sollten jedoch keine Kombinationsprodukte mit Östrogen als orale Kontrazeptiva eingenommen werden. Ärzte sind jedoch mehrstimmig der Meinung, dass die Minipille für die Frau mit Bluthochdruck geeignet ist, da sie kein Östrogen enthält.

welche antibabypille bei bluthochdruck
Welche Antibabypille kann bei Bluthochdruck eingenommen werden?
welche antibabypille bei bluthochdruck

Es ist allgemein bekannt, dass manche Antibabypillen den Blutdruck erhöhen können. Diese Informationen bedeuten aber nicht, dass Frauen, die mit Hypertonie keine empfängnisverhütende Pille einnehmen können. Es sollten jedoch keine Kombinationsprodukte mit Östrogen als orale Kontrazeptiva eingenommen werden. Ärzte sind jedoch mehrstimmig der Meinung, dass die Minipille für die Frau mit Bluthochdruck geeignet ist, da sie kein Östrogen enthält.

Warum ist Östrogen schädlich bei Bluthochdruck?

Die Einnahme von Östrogen als hormonelle Verhütungsmethode ist zwar verlässlich, doch sie kann sich durchaus auf andere körperliche Funktionen auswirken. Laut einiger Informationen, die durch Studien ermittelt wurden, fand man heraus, dass bei manchen Frauen eine medikamentös-induzierte arterielle Hypertonie durch die herkömmlichen Antibaby Pillen entstand. Dies ist nicht nur unerfreulich, sondern bei Patientinnen, die bereits eine Hypertonie entwickelt haben, gefährlich. Vielen Frauen mit Bluthochdruck ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, dass sie zu einer Risikogruppe gehören, da die Pille nicht nur den Bluthochdruck, sondern auch das Risiko einen Schlaganfall bzw. Herzinfarkt zu bekommen, erhöhen kann. Diese Gefahr steigt im Alter noch weiter an. Alternativen zur Antibabypille sind daher bei Frauen mit Bluthochdruck angezeigt. Die Einsatz hormoneller Verhütungsmethoden mit Östrogen ist laut den Ärzten bei Frauen mit Bluthochdruck kontraindiziert.

Verhütungsalternativen bei Bluthochdruck

VerhütungsmittelDetailsVorteilNachteil
MinipilleDiese Antibaby Pillen sind empfehlenswert. Sie enthalten eine Gestagen-Hormon Levonorgestrel oder DesogestrelZuverlässige Verhütung ohne ÖstrogenwrkungVerursacht unter Umständen Kopfschmerzen, Akne, Brustspannen, Übelkeit, Stimmungsschwankungen und Zwischenblutungen
Muss jeden Tag um die gleiche Uhrzeit eingenommen werden
NFPKombination aus regelmäßiger Temperaturmessung sowie ZervixschleimbeobachtungGenaues Ergebnis und keine Einnahme von Medikamenten nötigAufwendige Methode
KondomeDas Latexkondom ist immernoch eine der beliebtesten Verhütungsmethoden.Schützt vor Ansteckung mit sexuell übertragbaren Infektionen und vor Schwangerschaft Das Kondom kann platzen und daher unsicher seinDas Gefühl mit dem Kondom während dem Sex kann abgeschwächt sein, was vor allem die Männer stören kann.
FemidomDas Kondom für die Frau, das einfach in die Scheide eingeführt wird und dort wie ein normales Kondom wirktEffektiver Schutz ohne Einnahme von Medikamenten Kann eventuell verrutschenManche Frauen haben Probleme mit dem Einführen
DiaphragmaDiese runde Latexhülle fungiert als innerer Schutz. Es wird zusammen mit einer Spermienabtötenden Creme verwendet.Effektiver Schutz und keine Hormonpille bei Bluthochdruck notwendigKann verrutschen

Minipille

Die Kernfrage dieses Posts lautet nicht im umsonst: “Welche Antibabypille bei Bluthochdruck”. Es gibt nämlich nur eine Alternative bei Antibabypillen. Nur orale Verhütungsmethoden wie die Minipille sind für Frauen mit hohem Blutdruck geeignet, da diese kein Östrogen aufweisen. Im Gegensatz zur Mikropille, wirkt die sogenannte Minipille nicht durch die Kombination aus Östrogen und Gestagen, sondern ist ein Gestagen-Medikament. Die Wirkungsweise der Minipille ist die Verhinderung der Befruchtung der Eizelle durch das Sperma. Die Pillen wirken also nicht auf den Hormonhaushalt ein und verhindern wie Östrogen den Eisprung, sondern sie wirken direkt dann, wenn das Sperma in den weiblichen Körper eindringt. Daher ist die Minipille auch geeignet für:

  • Stillende Mütter
  • Raucherinnen
  • Frauen, die zu Thrombose eignet
  • Frauen, die Diabetes haben
  • Frauen, die an Bluthochdruck leiden

Jetzt Ihre Minipille Auswählen

Die Minipille zählt zu den Medikamenten, die stets um die gleiche Uhrzeit eingenommen werden sollten, um zuverlässig zu sein. Zu beachten ist, dass sie ein Hormonpräparat ist, das gewisse Nebenwirkungen wie Stimmungsschwankungen, Brustspannungen, Akne, Kopfschmerzen und eine geschwächte Libido aufweisen kann. Diese Pille weist wenig Nebenwirkungen auf und die Verhütung ist garantiert.

NFP

Diese symptothermale Methode ist eine sichere Art der Empfängnisverhütung. Sie wird Natürliche Familienplanung oder NFP genannt. Diese Methode basiert auf einer Kombination aus regelmäßiger Temperaturmessung sowie Zervixschleimbeobachtung, die genau aufweist, wann die Frau fruchtbar ist und wann nicht. Es werden die unfruchtbaren Tage im Monatszyklus der Frau ganz genau erkannt, sodass sie weiss, wann sie Sex haben kann und wann nicht. Es kann zur Unterstützung ein Zykluscomputer wie cyclotest myWay angewandt werden. Der Vorteil ist, dass Sie keine Pille einnehmen müssen, um die Verhütung zu gewährleisten.

Femidom

Das Kondom für die Frau senkt das Risiko schwanger zu werden ab und schützt vor sexuell übertragbaren Infektionen. Die dünne Kunststoffhülle ist aus Polyurethan. Sie wird eingeführt und passt sich an die Innenwand der Scheide an. Dieser Mechanismus verhindert, dass das Sperma über den Muttermund in die Gebärmutter gelangen kann. 

Diaphragma

Das Diaphragma besteht in der Regel aus Latex oder Silikon. Es ist eine elastische Kappe, die es in diversen Größen gibt und die vom Arzt angepasst wird. Es wird zusammen mit einer samenabtötenden Creme verwendet und kann bis zu zwei Jahren zuverlässigen Schutz bieten. Die Gefahr besteht im Verrutschen oder in der falschen Größe, womit dann eventuell kein Schutz besteht.

Zurück nach oben