Icon Icon

Wie Sie besten mit der Pille anfangen

Wie sollte man mit der Pille anfangen? Die Antibabypille ist eines der am häufigsten verwendeten Verhütungsmittel überhaupt. Wenn man sie richtig verwendet, verhütet die Pille Schwangerschaften effektiv. Doch es gibt auch andere Gründe dafür, die Pille zu nehmen. Bspw. wenn Sie Regelschmerzen lindern wollen oder wenn Sie etwas gegen Akne tun möchten. Egal, weswegen Sie sich dafür interessieren, mit der Pille anzufangen, hier erfahren Sie, wie Sie das am besten tun.

pille anfangen
Wie Sie besten mit der Pille anfangen
pille anfangen

Wie sollte man mit der Pille anfangen? Die Antibabypille ist eines der am häufigsten verwendeten Verhütungsmittel überhaupt. Wenn man sie richtig verwendet, verhütet die Pille Schwangerschaften effektiv. Doch es gibt auch andere Gründe dafür, die Pille zu nehmen. Bspw. wenn Sie Regelschmerzen lindern wollen oder wenn Sie etwas gegen Akne tun möchten. Egal, weswegen Sie sich dafür interessieren, mit der Pille anzufangen, hier erfahren Sie, wie Sie das am besten tun.

Wann macht es Sinn, mit der Pille anzufangen?

Frauen nehmen die Pille aus verschiedensten Gründen. Der häufigste Grund ist zwar, dass eine Schwangerschaft verhütet werden soll, doch es gibt auch viele Frauen, die sie anwenden um Akne zu behandeln oder um starke Regelschmerzen zu lindern. Es ist Ihre persönliche Entscheidung, ob Sie mit einer Einnahme der Pille anfangen und wann Sie das tun. Bitte beachten Sie aber, dass Sie in diesem Fall vorab immer einen Arzt oder eine Ärztin zu Rate ziehen sollten. Folgende Gründe sprechen dafür, mit der Pille anzufangen:

  • Um eine Schwangerschaft so gut es geht verhüten
  • Sie möchten etwas gegen Pickel und Akne tun
  • Um starke Regelbeschwerden zu lindern

Da die Pille doch massiv auf den Hormonspiegel der Frau eingreift, sollten Sie sich vorab mit einem Arzt bzw. einer Ärztin beraten. Sie sollten von der Einnahme der Pille absehen:

  • Wenn Sie 35 Jahre als oder älter sind und Sie regelmäßig Rauchen
  • Sie starkes Übergewicht haben
  • Falls Sie starke Nebenwirkungen aufgrund der Pille erleiden
  • Sie 13 Jahre als oder jünger sind

Welche Pillen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten der Antibabypille. Diese unterscheiden sich in der Zusammensetzung und Art der enthaltenen Hormone, sowie der Einnahme der Pillen. Je nachdem, aus welchem Grund Sie mit der Pille anfangen und welche körperlichen und psychischen Voraussetzungen Sie haben, kann eine andere Pillenart besser für Sie geeignet sein, als die anderen. Folgende Arten der Antibabypille gibt es:

Kombinationspillen enthalten jeweils eine künstliche Form von Gestagen und Östrogen. Beide Stoffe sind weibliche Sexualhormone, die dem Körper eine Schwangerschaft vortäuschen sollen, damit er eine „weitere“ Schwangerschaft verhindert.

Mikropillen enthalten ebenfalls künstliche Versionen beider Hormone, aber zu deutlich geringeren Dosierungen. Dadurch sollen bei gleicher Wirkung, weniger Nebenwirkungen entstehen.

Minipillen kommen ganz ohne Östrogene aus und enthalten ausschließlich ein künstliches Gestagen. Diese Pillen waren in der Vergangenheit nicht ganz so effektiv, sind dank moderner Wirkstoff mittlerweile aber genauso sicher wie die anderen Arten. Minipillen eignen sich vor allem für Frauen, die externes Östrogen nicht so gut vertragen und/oder einem höheren Thromboserisiko ausgesetzt sind.

Wie wirkt die Pille nach der Einnahme?

Die in der Pille enthaltenen Hormone täuschen dem Körper eine Schwangerschaft vor. Das enthaltene Gestagen sorgt dafür, dass sich die Schleimhaut im Gebärmutterhals verdickt, wodurch Spermien schwerer in die Gebärmutter gelangen können. Außerdem sorgt Gestagen dafür, dass sich die Schleimhaut in der Gebärmutter verdünnt, wodurch sich Spermien, sollten sie doch einmal hineingelangen, schwerer einnisten können. Östrogen verstärkt diesen Effekt und verhindern – zu beinahe 100% – außerdem einen Eisprung.

Ab wann wirkt die Pille wenn ich angefangen habe?

Die Pille wirkt schon ab der ersten Einnahme, wenn Sie richtig damit begonnen haben. Wenn Sie mit der Pille anfangen, nehmen Sie sie am ersten Tag Ihrer Regelblutung ein. Kombinations- und Mikropillen nimmt man üblicherweise 21 Tage lang täglich ein, bevor man eine 4-tägige Pause einlegt. Minipillen nimmt man durchgehend täglich in 28-Tage-Zyklen ein. Es kann sein, dass Sie in den ersten Monaten aufgrund der Pille keine Periode bekommen. Sie sollten sich aber dennoch mit Ihrem Arzt absprechen und einen Schwangerschaftstest machen, wenn Sie Gewissheit haben wollen.

Was tun, wenn ich Nebenwirkungen bekomme, nachdem ich mit der Pille angefangen habe?

Da die Pille durchaus starke Nebenwirkungen verursachen kann, sollten Sie sich vorab gut mit einem Arzt beraten. So kann vermieden werden, dass Sie sich für eine Pille entscheiden, die Ihnen nicht gut bekommt und die in Kombination mit Medikamenten, die Sie eventuell nehmen müssen, Wechselwirkungen verursachen würde. Mögliche Nebenwirkungen der Pille sind:

  • Verlust der Libido
  • Stimmungsschwankungen
  • Unregelmäßige Blutungen
  • Schmierblutungen
  • Kopfschmerzen
  • Ein erhöhtes Thromboserisiko
  • Gewichtszunahme
  • Bauchschmerzen

Sollten Sie diese oder andere Nebenwirkungen erleiden, beraten Sie sich am besten mit einem Arzt. Oft treten Nebenwirkungen nur zu Beginn auf (wenn bspw. die Periode durch die Pille ausbleibt). Sie sollten die Pille nicht auf eigene Faust sofort absetzen, wenn Sie Nebenwirkungen erleiden.

Worauf muss ich achten, wenn ich mit der Pille anfange?

Wenn Sie mit der Pille anfangen ist es wichtig, sie regelmäßig und täglich zum selben Zeitpunkt nehmen. Kombinations- und Mikropillen können Sie zur Not auch bis zu 12 Stunden später einnehmen, die meisten Minipillen erlauben nur einen Spielraum von 3 Stunden. Um die Einnahme nicht zu vergessen, können Sie Pillen-Apps nutzen, die Sie daran erinnern. Außerdem ist es hilfreich, wenn Sie die Einnahme der Pille zusätzlich an eine andere tägliche Routine wie das Abendessen oder Zähneputzen koppeln, der sie meistens Zuhause nachgehen. Wenn Sie auch nach den 12 bzw. 3 Stunden auf die Einnahme der Pille vergessen haben, brauchen Sie eine zusätzliche Verhütung und sollten Ihren Arzt fragen, wie Sie weitermachen sollen.

Wann kann ich mit der Pille anfangen?

  • Beginnen Sie am ersten Tag Ihrer Monatsblutung mit der ersten Pille.
  • Wenn Sie mit der Pille am zweiten Tag oder zu einem späteren Zeitpunkt Ihres Zyklus beginnen, müssen Sie die ersten 7 Tage über zusätzlich mit einem Kondom verhüten.
  • Falls Sie mit der Pille ohne Periode anfangen (nach 6 Monaten oder mehr), können Sie jederzeit mit der ersten Pille starten.
  • Wenn Sie mit einer Spirale oder einem anderen hormonellen Verhütungsmittel begonnen haben, sollten Sie an dem Tag, an dem das Mittel entfernt wurde (Spirale, Pflaster, Vaginalring) mit der Pille anfangen.
Jetzt Ihre Pille Auswählen

Auf was muss ich achten, bevor ich mit der Pille anfange?

Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob und welche Pille für Sie geeignet ist und mit welcher Pille Sie anfangen könnten. Wenn Sie Übergewicht haben, Raucherin sind oder aus anderen Gründen einem höheren Thromboserisiko ausgesetzt sind, kann für Sie maximal die Minipille geeignet sein. Aber auch das sollten Sie unbedingt mit einem Arzt abklären. Informieren Sie Ihren Arzt außerdem über alle Medikamente die Sie nehmen. Selbst wenn Sie ein Rezept für die Pille bekommen haben, sollten Sie sich vor der ersten Einnahme die Packungsbeilage durchlesen und sich gut über mögliche Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und Wechselwirkungen des Medikaments informieren.

Ich will nicht mit der Pille anfangen, welche Alternativen gibt es?

Die Pille ist zwar eines der effektivsten Verhütungsmittel, aber einigen Frauen machen die Nebenwirkungen zu schaffen. Wenn Sie sich gegen eine Einnahme der Pille entschieden haben und nicht mit der Pille anfangen wollen, können Sie andere hormonelle Verhütungsmittel verwenden (bspw. Pflaster oder die Spirale) oder mit Kondomen verhüten. Wenn Sie mehr über natürliche Verhütungsmethoden wissen wollen, fragen Sie am besten Ihren Arzt.

Zurück nach oben