Icon Icon

Coronavirus in Deutschland

In Deutschland ist das Coronavirus, der auch unter namen Covid-19 bekannt ist, nach wie vor aktiv und es gibt immer mehr Coronavirus Infizierte. Die Corona Pandemie wird sich im Jahr 2020 weiter ausbreiten, denn jeden Tag steigt die Anzahl der gemeldeten Fälle. Anhand der Zahl der toten Menschen weltweit ist es nun wichtig Ruhe zu behalten und die Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Wir sollten nach offiziellen Angaben das Haus nur dann verlassen, wenn wir zur Apotheke oder zum Supermarkt gehen.

deutschland coronavirus
Coronavirus in Deutschland
deutschland coronavirus

In Deutschland ist das Coronavirus, der auch unter namen Covid-19 bekannt ist, nach wie vor aktiv und es gibt immer mehr Coronavirus Infizierte. Die Corona Pandemie wird sich im Jahr 2020 weiter ausbreiten, denn jeden Tag steigt die Anzahl der gemeldeten Fälle. Anhand der Zahl der toten Menschen weltweit ist es nun wichtig Ruhe zu behalten und die Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Wir sollten nach offiziellen Angaben das Haus nur dann verlassen, wenn wir zur Apotheke oder zum Supermarkt gehen.

In Deutschland und weltweit bestehen Ausgehbeschränkungen, damit sich die Corona Krise nicht intensiviert. Die am stärksten Betroffenen, bei denen der Virus auch tötlich sein kann, sind Menschen mit einem schwachen Immunsystem, wovon ältere Menschen am Meisten betroffen sind. Die bestätigten Infektionen betreffen jedoch Menschen aller Altersgruppen.
In Zeiten eines solchen Coronavirus Sars Cov-2 ist natürlich auch auf die Verhütung zu achten, denn so eine Zeit kann auch Anreiz für mehr Sex in Deutschland geben. Gerade wegen der Ausgehbeschränkung verbringen viele Paare die Zeit gemeinsam im Bett. Die Antibabypille kaufen müssen die Frauen daher in jedem Fall. Behalten Sie die Übersicht über die jeweiligen Vorsichtsmaßnahmen und hüten Sie Ihre Gesundheit.

Woher kommt das Coronavirus?

Laut zuverlässiger Informationen weiß man, dass der Covid aus China kommt, doch ist noch nicht völlig klar, ob es nun von einer Fledermaus kommt oder nicht. Es wurde bereits festgestellt, dass das Virus als Erstes bei Menschen auftrat, die sich am Fischmarkt in Wuhan aufhielten. Da auf diesem Markt nicht nur Fisch, sondern auch Wildtiere verkauft werden, geht man davon aus, dass die Virusübertragung von Tier auf Mensch erfolgt ist. An Orten, bei denen Mensch und Tier auf engstem Raum zusammen sind, kann leichter das Risiko der Erregerübertragung aufkommen und man verliert die Übersicht. Jedenfalls hat sich von dort aus das Virus zunächst auf China und dann auf die restlichen Länder der Welt ausgebreitet. Bis dato ist jedenfalls bekannt, dass Fledermäuse einen sehr verwandten Virus übertragen können.

Wie gefährlich ist das Coronavirus?

COVID-19 ist eine Infektionskrankheit, die durch ein neuartiges Virus, das dem von Fledermäusen sehr ähnlich ist, verursacht wird. Die Infektion löst eine Atemwegserkrankung, die mit einer Grippe vergleichbar ist, aus. Die Symptome können von Husten über Fieber bis hin zu schweren Atemwegsbeschwerden in Form einer Lungenentzündung auftreten. Bei manchen Menschen tritt das Virus eher mild auf und bei Anderen ist es lebensgefährlich.

Die Coronavirus-Erkrankung wird hauptsächlich von infizierten Personen beim Husten oder Niesen übertragen. Man kann sich außerdem infizieren, indem man Oberflächen oder Dinge berührt, auf denen sich der Virus befindet, und sich danach an die Augen, die Nase oder den Mund fasst.

Die Gesundheit greift das Virus auf gefährliche Weise an, wenn man ein schwaches Immunsystem oder Vorerkrankungen hat.

Wie tödlich ist Coronavirus? Stimmen die Aussagen der RKI?

2019-nCoV ist weniger tödlich als andere Coronaviren. Trotzdem ist es tödlicher als die Influenza oder Grippe. Die Gesundheit kann bei ganz jungen Menschen nicht komplett angegriffen werden durch das Virus – sie übertragen es eher an die Risikogruppen. Menschen mit Vorerkrankung und Menschen mit einem schwachen Immunsystem können daran sterben. Bei ihnen mutiert das Virus zu einer Lungenentzündung und sie müssen beatmet werden. Menschen ab 80 Jahren zählen zur Hauptgruppe der Sterbenden. Es ist in dieser Zeit wichtig die Ruhe zu bewahren und sich nicht den ganzen Tag mit den Medien zu beschäftigen.

Die Menschen sind geschockt über die Informationspolitik von Lothar Wieler, dem Chef und Sprecher des Robert Koch Instituts kurz RKI, da er zweimal die Woche über die Corona – Krise berichtet und alles sehr schwarz malt. Die Menschen haben den Aussagen bis dato viel Glauben geschenkt, doch bei Robert Koch werden sie mit vielen übertriebenen Informationen geschockt. Zum Beispiel sagt der Sprecher der RKI aus, dass in Deutschland die gleichen Todes- und Krankheitszahlen aufkommen werden, die es bis dato in Italien gegeben hat. Er befürchtet, dass die Kapazitäten der deutschen Krankenhäuser nicht ausreichen könnten, was wahrscheinlich übertrieben ist, denn Deutschland hat im Jahr 2020 eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Somit haben die Aussagen des Robert Koch Instituts (RKI) viele Menschen verunsichert in Deutschland und man fragt sich, ob die Zahlen von Italien oder Spanien auch von Deutschland erreicht werden.

Wie wird Coronavirus übertragen?

Laut Informationen des Instituts namens RKI werden die Viren genau wie bei der Grippe durch die Tröpfcheninfektion übertragen. Das Institut RKI ist die zentrale Vermittlungsstelle für diesen Virus in Deutschland und hat alle Zahlen vorliegen. Was kann man genau unter dieser Tröpfcheninfektion verstehen? Direkter Kontakt mit anderen (Händedruck, Umarmungen), Husten, Niesen sind alles Mechanismen zur Ansteckung. Der Austausch von Körperflüssigkeiten führt am Ende zur Übertragung. Die Inkubationszeit kann wie bei anderen Viren wie SARS auch beim neuartigen Coronavirus bis zu 14 Tagen betragen. Medizinisches Fachpersonal ist durch diese lange Inkubationszeit besonders besorgt.

Wie kann man sich vor dem Coronavirus schützen?

Die Übertragung findet über die Tröpfcheninfektion statt, daher ist es wichtig, die Hände zu waschen, einen Atemschutz zu tragen und zu anderen mindestens 1 Meter Abstand zu halten. Außerdem sind Menschenaufläufe zu meiden. Es sollten keine Ansammlungen von mehr als 2 Personen stattfinden. Öffentliche geschlossene Räume sind zu meiden, wenn möglich. Desinfektionsmittel sollten.

Wie halte ich mein Immunsystem stabil?

Jeder sollte darauf achten, dass er sein Immunsystem stabil hält. Dies funktioniert durch folgende Maßnahmen:

Positive Gedanken und Spass: Es gilt sich so gut wie möglich abzulenken und nicht zuviele Nachrichten zu schauen. Gerade bei Social Media gibt es viele sogenannten Fake News und Panikmache! Es ist besser, wenn wir uns in dieser Zeit mit uns selbst beschäftigen indem wir viel Lesen, Online Kurse absolvieren, Backen, Kochen und Dinge tun, für die wir sonst keine Zeit haben
Bewegung: Das Immunsystem arbeitet nur dann, wenn wir uns bewegen. Es kursiert im Körper. Durch die Bewegung wird es in Gang gehalten. Unser Körper benötigt für ein gutes Funktionieren Bewegung.
Ernährung: Vitamin C! Frische Orangen, Zitronen, Obst und Gemüse sollten verzehrt werden, damit der Körper stark bleibt.
Nahrungsergänzung: Zink, Vitamin C oder Multivitamin Kombinationen.

Befällt das Coronavirus mehr Frauen als Männer?

Einigen Studien zufolge sind Männer häufiger betroffen als Frauen. Dies fand man anhand der Daten über die Todesfälle und Erkrankungen weltweit heraus. Es waren insgesamt 67 % der Infizierten männlichen Geschlechts. Auch bei den damals Infizierten der Mers- und SARS-Viren waren die Männer in der Überzahl. Eventuell kann es daran liegen, dass Frauen womöglich ein besseres Immunsystem haben.
Jetzt Ihre Pille Auswählen

Sollte ich aufgrund des Corona Virus aufhören die Antibabypille einzunehmen?

Nein, auf gar keinen Fall. Die Antibabypille hat keinen Einfluss auf das Immunsystem oder auf eine größere Ansteckungsgefahr. Die Antibabypille sollte einfach weiter wie gewohnt weiter eingenommen werden, sofern die Frau Verhütungsschutz benötigt. Sie sollte bei dieser Pandemie auf gar keinen Fall die Übersicht verlieren.

Ist es überhaupt möglich in der Corona – Krise Antibabypillen online zu kaufen?

Die Antibabypille kaufen können Sie zum Beispiel bei Apomeds. Hier ist die eine gute Übersicht über die gängigsten Antibabypillen zu finden. Online Apotheken haben in der Zeit des Coronavirus Hochkonjunktur und arbeiten rund um die Uhr. Wir würden sogar empfehlen bei einer Online Apotheke zu bestellen aufgrund der Ansteckungsgefahr!

Zurück nach oben